Historie

  • 1996: Initiierung und Realisierung erster Internet-Projekte durch Dr. Joachim Bues.
  • 1998: Gründung der IT- und Managementberatung BDB Consulting & Engineering, später BDB Systems Prozesse und Systeme.
  • 90-er Jahre: Die Unternehmensberatung Technopart AG entwickelt im Rahmen von Beratungsprojekten zum Innovationsmanagement und von Verwaltungsreformvorhaben in verschiedenen deutschen Städten die Zielsteuerungsmethode M.O.S. (Management Operating System).
    • M.O.S. gelangt im Wesentlichen als Formularsammlung zum Einsatz; die damit arbeitenden Teams werden vom Berater moderiert.
    • Die Kundenresonanz ist positiv, die Anwender und insbesondere die Führungskräfte möchten die mit M.O.S. angestoßenen positiven Veränderungen in der Arbeitskultur auch nach Auslaufen des Beratermandats aufrechterhalten und fragen deswegen nach einer Softwarelösung, die diese Methode an die Arbeitsplätze der Teams bringt.
  • 2003: Beginn der Kooperation zwischen Technopart und BDB Systems. Erste prototypische Realisierung  von e-M.O.S..
  • Ende 2003: Die erste e-M.O.S.-Anwendung geht in Betrieb.
  • 2009: Auf Basis der Erfolge und Erfahrungen mit e-M.O.S. startet BDB Systems unter Einsatz aktuellster Web-Technologie die Entwicklung der Plattform OPERATIVITY.
  • 2010: Neuordnung der Zusammenarbeit zwischen BDB Systems und Technopart. Ergebnis: E-M.O.S. der zweiten Generation auf Basis der OPERATIVITY-Plattform.
  • 2011: e-M.O.S. 2 geht in Betrieb und wird von BDB Systems als offizieller Nachfolger von e-M.O.S. 1 ausgeliefert.
  • 2012: BDB Systems übernimmt nun auch den Vertrieb von e-M.O.S..
  • 2013: Entwicklung von e-M.O.S. 3: Deutliche Verbesserungen der Performance, Konfigurierbarkeit, Unterstützung von Funktionen zum Multiprojektmanagement und zum Einsatz im Project Management Office.